Eine gute Nachricht – Nr. 18: Manchmal wird es ein Gebet

kurze Andachten zum Lesen und Hören

Hören

Lesen

Manchmal – da sprudelt mein Kopf über. All der Eindruck braucht Ausdruck, Freude und Begeisterung genauso wie Ärger und Frust und Unverständnis. Gedanken, die hin und her sausen, Möglichkeiten, die bedacht und sortiert werden wollen, Fragen, die nach Antworten verlangen. So viel – und manchmal muss es raus, muss in klare Worte gefasst werden, braucht ein Gegenüber. Manchmal wird es ein Gebet.

Manchmal – da fühlt sich mein Kopf ganz leer an. Nicht, dass es an Eindruck fehlen würde, aber für Ausdruck … da fehlen die Worte. Zu erschreckend, zu großartig, zu überraschend, was mir begegnet, was ich sehe, höre und fühle. Es müsste raus, bräuchte ein Gegenüber, aber ich habe keine Begriffe, die auch nur annähernd fassen, was ich zu sagen versuche. Stille und Schweigen manchmal als einzige Ausdrucksmöglichkeit. Manchmal wird es ein Gebet.

Manchmal – da muss ich mit jemandem reden. Muss mein Glück oder meinen Schmerz teilen, will, dass jemand anderes zuhört und meine Sicht der Dinge versteht und kommentiert. Mir beim Weiterdenken hilft, einen Lösungsweg entwickelt, sich mit mir freut. Denn manchmal werden die Dinge erst im Gespräch wirklich wahr und greifbar. Manchmal wird es ein Gebet.

Manchmal – da bin ich froh, dass niemand mich hört. Manches bleibt besser ungesagt, ist mir zu unangenehm oder scheint noch zu unausgegoren. Was würden die Leute wohl voneinander denken, wenn sie alles voneinander wüssten? Manche Gedanken ziehen ihre Kreise lieber nur in meinem Kopf – Manchmal scheint es besser, zu schweigen, auch wenn es laut ist im Kopf. Manchmal wird es ein Gebet.

All meine Worte und all mein Schweigen, das, was ich anderen sage und das, was ich lieber für mich behalte. Das, was klar formuliert ist und das wofür es keine Worte gibt. Manchmal wird es ein Gebet – immer findet es Gehört bei Gott.

Pfarrerin Jana Menke

Corona-Pandemie

Bis auf weiteres (Stand: März 2020) finden keine öffentlichen Veranstaltungen, Versammlungen und Gottesdienste statt. Das gleiche gilt für Gruppen und Kreise.